Doris Zürcher

Zürcher Reformationsjubiläum im Limmattal

Leuchtturm<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>216</div><div class='bid' style='display:none;'>4156</div><div class='usr' style='display:none;'>100</div>

Gottesdienst mit Abendmahl am Reformationssonntag
Sonntag, 3. November 2019
10:15 Uhr in der reformierten Kirche Dietikon


Musik: André Lichtler
Gesang: Kirchenchöre aus Dietikon und Weinigen
Anschliessend Apéro

Woran orientieren wir uns?

Ursprung der Reformation war die Wiederentdeckung einer alten religiösen Wahrheit: Nicht fromme Werke retten den Menschen, sondern allein die Liebe Gottes, wie sie in Jesus Christus offenbar wurde. Aus dieser Einsicht entstanden im Hinblick auf die Frage, wie der Mensch das Heil erlangt, vier reformatorische Leuchttürme:

• sola gratia – allein durch Gnade
• solus Christus – allein durch Christus
• sola scriptura – allein durch die Schrift
• sola fide – allein durch den Glauben


Was bedeutet das, und wie verstehen wir das heute?

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Gottesdienst und laden herzlich dazu ein.

Pfarrer Andreas Scheibler (Dietikon)
Pfarrer Bernhard Botschen (Weiningen)
Pfarrer Vincent Chaignat (Uitikon-Waldegg)
Pfarrerin Esther Grieder (Urdorf)
Pfarrer Markus Saxer (Schlieren)
Pfarrer Marc Stillhard (Birmensdorf-Aesch, Vizedekan)


Bereitgestellt: 02.10.2019     Besuche: 7 heute, 83 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch