Doris Zürcher

Manne 50+

Euis gaht äs Liecht uf<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>216</div><div class='bid' style='display:none;'>4230</div><div class='usr' style='display:none;'>100</div>

Euis gaht äs Liecht uf

"Eus gaat es Liecht uf"
Am Freitag, 15 November 2019, 19:30 Uhr,
Reformiertes Kirchgemeindehaus
Poststrasse 50, Dietikon


Anmeldung ist erforderlich bis spätestens Montag, 11. November

Wo ist denn die gute alte Glühbirne geblieben? Seit fast zehn Jahren gibt es keine herkömmlichen Glühbirnen zu kaufen! An diesem Abend wird uns Jörg Müller aufzeigen, wie die Glühbirnen entstanden sind, warum es sie nicht mehr gibt und wie wir unseren geeigneten Ersatz finden. Er wird uns auch die verschiedenen neuen Begriffe, die auf den Leuchtmittelverpackungen stehen, erklären.

Jörg Müller Ing. Eureta für Energie-Umwelt, Nachrichten- und Elektrotechnick

Anschliessend geniessen wir die Zeit beim gemütlichen Beisammensein, bei einem feinen Apéro.

Martin Tanner, Sozialdiakon, Tel: 044 745 59 42, matrin.tanner@ref-dietikon.ch
Bereitgestellt: 28.10.2019     Besuche: 26 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch