Verena Müller

Vernetzung mit anderen Partnern

Wir arbeiten selbstverantwortlich, jedoch nicht isoliert. Deshalb sind wir mit verschiedenen Personen und Institutionen gut vernetzt. Auf folgende Partnerschaften weisen wir besonders hin:
Fragen sind erwünscht<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>381</div><div class='bid' style='display:none;'>3617</div><div class='usr' style='display:none;'>143</div>

 

Schweiz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>381</div><div class='bid' style='display:none;'>3618</div><div class='usr' style='display:none;'>143</div>

 

Mentoring<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-dietikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>381</div><div class='bid' style='display:none;'>3570</div><div class='usr' style='display:none;'>143</div>

 

Connect-Dietikon
Es wohnen rund 190 Asylsuchende und anerkannte Flüchtlinge unter uns in Dietikon. Die vier lokalen Kirchgemeinden (Ref. Kirche, BewegungPlus, Christliches Zentrum Silbern, Kath. Kirche) sind seit einiger Zeit dabei ihre Flüchtlingsprojekte zu koordinieren. Damit es für die Flüchtlinge, Behörden, Fachstellen, Asylorganisationen und ehrenamtliche Mitarbeiter übersichtlicher und transparenter wird, entschlossen wir uns zu einem einheitlichen Namen und zu einer gemeinsamen Website:
www.connect-dietikon.ch
Kultur Schule
Seit Januar 2018 bieten wir Flüchtlinge und Migranten im Namen von Connect-Dietikon eine Kultur-Schule an. Die Kulturschule vermittelt kulturelles Know-How an Personen aus dem Asylbereich - vom ersten Tag bis in den ersten Arbeitstag. Wir wollen ihnen die typischen Eigenheiten der Schweizer Kultur verständlich nahe bringen. Das Ziel der Integration ist das Zusamenleben der einheimischen und ausländischen Wohnbevölkerung auf der Grundlage der Grundwerte der Bundesverfassung und gegenseitiger Achtung und Toleranz. Weitere Infos:
www.kultur-schule.ch
Fokus Netzwerk
Ein wichtiges Ziel der Integration ist es, dass jeder anerkannte Flüchtling bald eine Arbeit findet und selbständig für sich und seine Familie sorgen kann. Doch das ist nicht einfach mit dem Status als Flüchtling, den Sprachschwierigkeiten und den häufig fehlenden Qualifikationen. Deswegen gibt es eine interessante Website, wo Flüchtlinge gezielt einen Mentor suchen oder wo sich Mentoren registrieren lassen können, um ihre Erfahrungen anzubieten. Hier der Link:
www.fokusnetzwerk.ch
Bereitgestellt: 18.01.2018     Besuche: 14 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch